Abwasserbeseitigung

Abwasserbeseitigung

Das Prinzip der Abwasserbeseitigung besteht im Grunde aus einer Kombination aus funktionierender Ableitung über Regen- und Schmutzwasserkanal und einer fachgerechten Aufbereitung in der Kläranlage.

Abwasser (Regen- und Schmutzwasser) wird zu einer Qualität aufgereinigt, die für die Einleitung in ein Oberflächengewässer erforderlich ist. Der Eintrag an zusätzlichen Nährstoffen bzw. Schadstoffen in das Gewässer wird so deutlich reduziert.

Um das Regen- und Schmutzwasser ausreichend erfassen zu können, bedarf es einer regelmäßigen Kontrolle und Wartung des Kanalisationssystems.

Das Reinigungssystem einer Kläranlage ist ein sensibles System. Der Zulauf zur Kläranlage wird von der individuellen Entsorgung jeder einzelnen Person bis hin zum Wetter (Regen) beeinflusst.
Entsprechend geschultes Personal muss sich sowohl um das Kanalsystem als auch die Abläufe in der Kläranlage kümmern und diese durch entsprechende Untersuchungen überwachen.
Nach dem Prinzip der Konzentrierung der Ressourcen stellt die EVN Abfallverwertung NÖ ihr Know-How von der technischen und kaufmännischen Betreuung bis hin zur Rechtsberatung und Anpassungen an den Stand der Technik zur Verfügung. Auf diesem Wege können Gemeinden bei der Abwasserbeseitigung unterstützt bzw. entlastet werden.

Seit 1998 reinigen Anlagen der EVN Abfallverwertung NÖ in Österreich das Abwasser von rund 90.000 Einwohnern.